Anmelden

Seit vier Jahren steht ein solches Schmückstück von Kühlschrank in meiner Küche und friert bzw. kühlt mir Speisen und Getränke zuverlässig auf die gewünschte Temperatur.

Da ich gestern Filme zum Entwickeln einspulen wollte und dafür in der Küche totale Dunkelheit brauche, ist mir aufgefallen, dass durch die Dichtung meines Kühlschranks Licht flackert.
Die Frage, ob auch Nachts oder bei geschlossener Tür das Licht im Kühlschrank brennt ist wohl eine bekannte Frage aus der eigenen Kindheit und mittlerweile würde man ob der Antwort müde grinsen. Aber in meinem Kühlschrank brennt wirklich Licht … auch nachts und bei geschlossener Tür. „Da muss doch der Türkontakt defekt sein“ denkt man sich und holt den Torx-Schraubendreher aus dem Werkzeugkoffer. Am Schalter ist allerdings alles in Ordnung und die Schaltung im Inneren der Licht-Thermostat-Schalterkombi war zwar übersichtlich, aber doch etwas komplexer.

Also Tante Google befragt und mal nach den Liebherr-Kühlschränken gefahndet. Das Problem mit dem flackernden Licht wurde bereits in mehreren Foren behandelt, aber Foren sind für derartige Informationen ja eher schlechte Ratgeber – über das Thema Foren könnte ich mal einen ganz eigenen Artikel verfassen – und so hangelte man sich an vielen „Das ist kaputt, hat der noch Garantie?“-Aussagen zu ein paar wertvollen Infos durch.

Schließlich und endlich wurde ich fündig. Das flackernde Licht ist kein Defekt, sondern gewollt – es ist eine Heizung! Meinen Gesichtsausdruck zu dieser Information kann man sich vielleicht vorstellen: WTF?

Dieser Artikel gibt eine recht detaillierte Beschreibung, was da eigentlich im Inneren des Kühlschranks passiert. An der Lampe vorbeigeführt wird der Messfühler des Thermostats, welcher durch die Lampe geheizt wird. Dadurch wird dem Thermostat eine höhere Temperatur vorgegaukelt, so dass der Kühlschrankkompressor früher anspringt, als er es ohne diese Beheizung tun würde. Auf diesem Wege werden die Temperaturen im Tiefkühlfach und auch in dem normalen Kühlfach tiefer gehalten.

Schuld an diesem Betrieb ist der (auf dem Foto zu sehende) Schalter neben dem Thermostatregler, bezeichnet mit „CoolPlus“. Ist dieser eingeschaltet, wird der Messfühler (und so der ganze Innenraum des Kühlschranks) beheizt. Schaltet man ihn ab, herrscht wieder gruftige Dunkelheit im Kühlschrank – bei geschlossener Tür und auch Nachts. Um „CoolPlus“ zu kompensieren, habe ich den Thermostat einfach eine Stufe kälter gestellt – das soll wohl auch reichen und obendrein auch noch Strom sparen.

Ich verstehe nicht, wie man in Zeiten, in denen filigranste Mikrocontrollertechnik für Centbeträge verhökert wird, solche Pfuschlösungen unter die Kunden bringen mag. Ich bin zwar kein Fachmann für Kühlschranktechnik, bin mir aber sicher, dass man dies für geringe Produktionsmehrkosten hätte erheblich intelligenter und stromsparender lösen können.

Fazit: „CoolPlus“ ist aus. Und es bleibt aus. Laut Internet soll diese Funktion im Handbuch sogar beschrieben sein, aber wer liest schon Handbücher – zumindest von seinem Kühlschrank?

PS: Meinen Kühlschrank muss ich nach der Schraubaktion von gestern erstmal saubermachen und abtauen kann ich ihn in dem Zuge auch gleich mal.

 

7 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.

  1. Achim

    Danke Matthias!
    ich hätte ohne diesen Fund das Schrauben angefangen.

    16. November 2013 at 16:41
    Antworten
  2. Michi

    Gleiches Modell, gleiche Fassungslosigkeit! Lebensmittel die direkt neben der Lampe gelagert werden verderben sogar aufgrund der Wärmeentwicklung…
    Pfusch²

    Cool Plus aus + LED Birne rein!
    Viele Grüße

    8. Januar 2016 at 19:25
    Antworten
  3. martin

    Danke für den Artikel!

    Bei meiner Liebherr-Kühlgefrierkombination ist wohl eine Heizspirale eingebaut, denn das Licht ist auch dann aus, wenn die Cool-Plus-Funktion aktiv ist.

    Ein VW-Kühlschrank ist das :-D.

    1. März 2016 at 23:42
    Antworten
  4. Henning

    Auch von mir herzlichen Dank für diesen Artikel.
    Ich habe „CoolPlus“ auch jetzt aus geschaltet. Spart Strom und die Glühlampe hält länger

    19. März 2016 at 00:00
    Antworten
  5. Horst Dieter Weiß

    Das mit der Beheizung des Thermostaten durch die Lampe ist bei allen preisgünstigen Kühlschränken mit Tiefkühlfach stand der Technik, um zu verhindern, dass das Kälteaggregat bei niedrigen Umgebungstemperaturen zu früh abschaltet und das Tiefkühlfach vernachlässigt.
    Was mich an Deinem Kühlschrank aber heftig stört, ist, dass da bei geschlossener Tür Licht an der Dichtung rauskommt. Wenn die Türdichtung nicht anliegt, kommt Wärme in Schrank! Dichtung überprüfen, ggf. erneuern!

    27. September 2016 at 00:13
    Antworten
    • Matthias

      Die Türdichtung ist durchaus „dicht“ – schließt also komplett und rundum ab – allerdings ist sie nicht lichtdicht. Deswegen ist mir dies auch aufgefallen.

      29. September 2016 at 14:42
      Antworten
  6. toni

    die cool-plus funktion wir nur benötigt wenn der kühl-gefrierschrank in räumen mit niedriger temperatur steht, glaube unter 13 grad, da sonst im tiefkühöbereich keine -18 grad erreicht werden

    23. Juni 2017 at 16:13
    Antworten

Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.