Anmelden
28
August

Flurlicht v2.0

Written by Matthias. No comments Posted in: Haus & Hof

Als ich vor fast fünf Jahren in meine Wohnung einzog, machte ich es mir unbewusst zur Angewohnheit, das Licht auf dem Flur Abends lange brennen zu lassen, obwohl ich mich dort kaum aufhalte (warum auch?). Das hängt hauptsächlich damit zusammen, dass die ca. 35 Jahre alten Taster nicht mehr sauber funktionieren und durch die diversen Raum-Umgestaltungen der vergangenen 25 Jahre die Taster an völlig unzugänglichen Stellen installiert sind – z.B. hinter der Eingangstür. Um einen gewissen Mitbewohner mit Stromsparwahn aus dem Erdgeschoss ruhigzustellen, bestellte ich mir bei Reichelt schon recht früh LED-Lampen mit E27-Gewinde und ersetzte damit die konventionellen Glühlampen in den Spots in der Raummitte.

Soweit, so gut. Für ein Durchgangszimmer ist das etwas diffuse und nicht wirklich helle Licht der LED-Leuchten vielleicht akzeptabel; wenn man aber längere Zeit in diesem Raum verbringen möchte, reicht das LED-Licht allerdings nicht aus. Daher habe ich nun die LED-Lampen in Halogen-Deckeneinbauringe verbaut und an passender Stelle einen neuen Serienschalter verbaut. Der zweite Schalter ist Vorbereitung für Licht über meinem Esstisch, dafür fehlt mir allerdings noch die passende Leuchte. Die Kombination aus LED-Lampe und Deckeneinbauring ist insofern ideal, weil die Lampen nicht warm werden und man keinen Trafo benötigt – die Lampen werden mit 230V~ versorgt.

Flurlicht2_01

Flurlicht2_02 Flurlicht2_03

Laut Datenblatt bei Reichelt nehmen die LED-Leuchten 2,8W Leistung auf. Legt man einen Preis von 20ct/kwh bei der Rechnung an, kostet 1W durchgängiger Verbrauch im Jahr 2,87€. Ich kalkuliere im Durchschnitt 6 Stunden Betrieb für zwei LED-Leuchtmittel, das ergibt rechnerisch einen Betrag von 4,02€ pro Jahr – ich denke, das ist akzeptabel. Alternativ kann ich immernoch die „große Beleuchtung“ anmachen, wenn ich mich doch mal etwas Länger in meinem Wohnflur aufhalten möchte.

0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.

Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.